Mesotherapie Mesotherapie Mesotherapie  
Mesotherapie    

Mesolift

Neue Injektionstechniken in Gesicht und Dekolletè
       
   
  Mesotherapie-Startseite
   
  Kontakt
   
  Mesotherapie-Links
     
 

Behandlungsmethode Mesolift

 

Die Injektionen werden in mehrwöchigem Abstand kurmäßig angewendet, nicht selten kombiniert mit einem Hautpeeling, z.B. mit hochkonzentrierten Fruchtsäuren, bzw. mit Trichloressigsäure. Einsatzgebiete sind vor allem Gesicht, Hals, Dekolleté und Handrücken.

Zur Verhinderung des Alterungsprozesses werden im wesentlichen zwei Substanzgruppen verwendet.
Die Hyaluronsäure wird in unvernetzter Form in die obersten Hautschichten appliziert, wo sie auch natürlicherweise vorkommt. Im Rahmen des Alterungsprozesses ist ein Abnehmen der Hyaluronsäure zu verzeichnen wodurch die Wasserbindungskapazität vermindert und eine feine Fältchenbildung bewirkt wird. Die kurmäßige Anwendung von Hyaluronsäure-Injektionen führt zu einer Glättung der Fältchen, die Haut gewinnt ein frischeres Aussehen. Kombiniert wird diese Behandlung zumeist mit Vitaminen um die Produktion von freien Radikalen zu blockieren. Diese Kombination ist ein kausaler Ansatz um Alterungsvorgänge zu beeinflussen. Die Alternative wie vitaminhaltige Cremes bzw. die Gabe von Multivitaminen erreichen zumeist den Zielort nicht in der gewünschten Konzentration. Um eine flächige Applikation im Gesicht oder auch im Dekolleté zu erreichen, gibt es Mesopistolen die eine nahezu schmerzfreie, häufige Injektion ermöglichen.

Mehr Informationen:
Kosmed-Klinik- Mesotherapie

 

 
     
sitemap